NATÜRLICH

Komboucha – Anleitung zum Selbstbrauen

Komboucha – Anleitung zum Selbstbrauen

Aufgrund meiner persönlichen Erfahrung mit dem “Wunderpilz” Komboucha habe ich für alle Interessierten hier eine Anleitung zum Selbstbrauen geschrieben. Wenn Du generell mehr über den asiatischen Teepilz wissen möchtest, findest Du hier einen weiteren Artikel zu Effekten und meiner persönlichen Erfahrung mit dem schwammigen Kameraden.

 

Vorbereitung – was Du brauchst:

– eine rohe Mutterpilzkultur, Starterflüssigkeit (fertiger Komboucha zum „Animpfen“) – alles bestellbar u.a. im Internet
– ein großes Glasgefäß (ich habe ein 5L-Gefäß)
– einen Trichter
– ein Sieb
– saubere Stofftücher
– Gummibänder zur Befestigung des Stofftuchs am Verschluss
– wahlweise Zitronen und Ingwer (zum Verfeinern des fertigen Kombouchas)
– Glas- oder lebensmittelechte, BPA-freie Plastikflaschen (zum Abfüllen)
– Schwarz- oder Grüntee (ggf. auch etwas Früchte- oder Kräutertee für den Geschmack)

 

A. Ansetzen des Komboucha:

1. Kochen des Tees (8-10 Minuten), wobei ich immer 2 Beutel Schwarz- und 1 Beutel Früchtetee pro Liter verwende
2. Zugabe von Zucker (ich verwende unraffiniereten Bio-Rohrohrzucker) – 4 Esslöffel pro Liter
3. Abkühlen lassen des Tees auf unter 25°C
4. Abfüllen des Tees in das Gefäß
5. Zugabe der Mutterpilzkultur und der Starterflüssigkeit (saubere Hände und Gefäße sind sehr wichtig, um die Kultur nicht zu verkeimen)
6. Bedecken des Gefäßes mit eine Stofftuch und einem Gummiband (Hygiene, Insekten)
7. Der Komboucha arbeitet am liebsten bei Temperaturen über 20°C an einem eher dunklen, aber gut belüfteten Platz
8. Gärungs- und Wartezeit 8-12 Tage

 

Komboucha im Gärungsprozess

Es sieht alles ruhig aus – aber die Pilzkultur arbeitet auf Hochtouren!

 

B. Abfüllen des Kombucha

Vorbereitend habe ich Ingwerstücke und Zitronensaft in die gereinigten Flaschen gegeben (ist optional, geht auch mit anderen Früchten):

1. Den gewachsenen Pilz am oberen Gefäßrand und den Mutterpilz mit sauberen Händen entnehmen
2. Pilz unter fließendem, lauwarmen Wasser abspülen und in ein bedeckbares Gefäß geben
3. Den fertigen Kombucha noch einmal mit einem Holzlöffel umrühren
4. Ca. 15-20 % des Komboucha dienen als neue Starter-Flüssigkeit und sollten zum „Animpfen“ abgezweigt werden
5. Den Rest des Getränks über Sieb und Filter in die vorbereiteten und gereinigten Flaschen füllen
6. Glasgefäß, Sieb und Trichter gründlich reinigen
7. Die abgefüllten Flaschen sollten 1-4 Tage bei Raumtemperatur stehen (Bildung der Kohlensäure), danach wandern sie in den Kühlschrank
8. Ab dann ist der Komboucha gekühlt verzehrfertig! LECKER!

 

Abgefüllter Komboucha

Abgefüllter Komboucha mit Ingwerstücken und frisch gepresstem Zitronensaft

 

Das Brauen mit dem Kombouchapilz kann dann in die nächste Runde gehen. Dazu fängt man einfach wieder bei A. Ansetzen des Komboucha an. Du wirst feststellen, dass der Pilz manchmal “seltsam” seine Farbe oder Konsistenz verändert, mal oben, dann wieder unten schwimmt – aber das ist alles völlig normal! Dein Pilz wird mit jedem Durchgang größer werden, so dass Du auch Pilzkulturen an andere Menschen verschenken kannst.

 

Vermehrung der Kombouchapilzkultur nach einigen Fermentierungsdurchgängen

 

Wenn Du mal eine Pause einlegen möchtest, überlebt die Pilzkultur nach Reinigung unter lauwarmem Wasser auch mehrere Tage-Wochen im bedeckten Wasserbad im Kühlschrank. Niemals (!!!) sollte der Komboucha mit zu warmem oder gar heißem Wasser in Berührung kommen. Das zerstört die lebendige Pilzkultur.

Grundsätzlich rate ich dazu, die Stoffbedeckung bei jedem Durchgang zu wechseln. Benutzte sollten bei 60° oder 90° in der Waschmaschine gewaschen werden – einfach aus hygienischen Gründen.

Unverbindliche Empfehlung und Tipp (keine Affiliate):
Mein Mutterpilz stammt von Fairment, die Bio-Qualität vertreiben und damit bin ich sehr zufrieden!

, , , , , , , , , , , , , ,
Fehler
Angst vor und Umgang mit „Fehlern“
Komboucha selbstgebraut
Komboucha nach Antibiotikabehandlung – ein Erfahrungsbericht

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren


CAPTCHA-Bild
Bild neu laden
Menü