Beziehungscoaching

Beziehungscoaching

In nahen Beziehungen liegen unsere größten Chancen für Wachstum und Selbsterkenntnis, aber auch unsere größten Herausforderungen. In Paarbeziehungen entsteht viel Nähe, Vertrautheit und Gewohnheit. Wir lassen uns hier am ehesten fallen. Im Spiegel unseres Gegenübers werden unsere Vorerfahrungen und Prägungen deutlicher sichtbar. Wir hinterfragen unsere Vorstellungen von uns selbst und davon, was wir wollen. Das Wechselspiel von Nähe und Distanz löst meist Gefühle aus, die über die aktuelle Situation weit hinausreichen. Wenn alte Glaubens- und Reaktionsmuster aktiviert werden, können wir uns nicht mehr klar und „ungestört“ aufeinander beziehen. Das beeinflusst auch die Art und Weise, wie wir miteinander reden. „Kommunikationsfallen“ und Gewohnheiten im Umgang miteinander können sich einschleichen und verfestigen.

Liebe kann uns tief berühren und Veränderungsprozesse in uns auslösen. In diesem Klima können Grenzen verschwimmen oder fallen. Das kann Angst machen und unser Bewusstsein für uns selbst und die einmalige Andersartigkeit unseres Partners/unserer Partnerin trüben. Wir benörigen Respekt, Akzeptanz und Wertschätzung als Takt für die Melodie des Tanzes zwischen Ich und Du.

Beziehungen werfen uns unweigerlich auf uns selbst zurück, fordern uns zu Klarheit, Selbstliebe, Verantwortungsübernahme und Entscheidungen auf. Nur dann lässt sich die wichtige Frage beantworten, ob beide Partner in die selbe Richtung blicken, dieselbe „Vision“ von der Beziehung haben.

Wenn wir uns für die Liebe entscheiden, entscheiden wir uns auch für Wachstum. Unsere nahen Beziehungen eröffnen uns wunderbare Möglichkeiten, bewusster, klarer und letztlich auch freier zu werden.

Beschreibe mir Deine/Eure individuelle Situation und lass uns versuchen, bezüglich aller genannten Aspekte mehr Klarheit zu erlangen, Lösungen zu finden.

Auf in ein freieres Leben!

Ich freue mich über Deine Zuschrift,
Deine Kristina.

Menü